CSENRUPLNL
Bozkovské dolomitové jeskyně (die Höhlen) Bozkovské dolomitové jeskyně (die Höhlen)

Die Höhlen Bozkovské dolomitové jeskyně mit dem größten unterirdischen See in Böhmen.

Prachovské skály (Felsen)Prachovské skály (Felsen)

Das Naturreservat Prachovské skály gehört zu den bekanntesten Gebieten der Tschechischen Republik. Es ist eines der ältesten Naturreservate in der Tschechischen Republik. 

HruboskalskoHruboskalsko

Hruboskalsko gehört zu den bekanntesten Felsenstädten und ist durch die imposanten, bis zu 55 m hohen Türme und steilen Klammen charakteristisch. 

Suche

Suché skály

Böhmisches Paradies

Malá Skála, 468 22

QR kód kontaktů pro Váš mobilní telefon

Der attraktive Felskamm aus massivem Sandstein erhebt sich hoch über den Wäldern und sieht von weitem wie eine Orgel oder ein Drachenrücken aus. Es bildet eine charakteristische Silhouette der Landschaft des Gebiets Malá Skála.
 
 

Früher hießen Suché skály Kantorovy varhany (Kantors Orgel), heute auch tschechische Dolomiten genannt. Die Steinkulisse ist das Ergebnis von Verschiebung der Erdscholle, als die untere Sandsteinschicht angehoben und senkrecht zur Erdoberfläche gedreht wurde. Es ist eine einzigartige geomorphologische Stätte, die in unserem Land ihresgleichen sucht. Suché skály sind ein beliebtes  Bergsteiggelände. Sie sind in etwa 20 Türme unterteilt – Hlavní (Haupt), Sokolí (Falken) und weitere.  1965 wurden Suché skály zum nationalen Naturdenkmal erklärt.

Lage: Suché skály befinden sich ca. 3 km von Malá Skála und 2 km von Líšný entfernt.


Suché skály („Trockene Felsen“)

Der Sandstein, der sich in den Meeresregionen zuerst abgesetzt hat, bildet Felsformen, die wir entlang der Lausitzer Verwerfung beobachten können. Der Kamm der Trockenen Felsen wurde aufgrund Spannungsveränderungen des Bruchs sukzessive so aufgeschoben, dass die ursprünglich waagerechten Schichten nunmehr nahezu senkrecht stehen. Ein typisches Phänomen der Trockenen Felsen sind auch die Spiegelharnische, die an denjenigen Flächen entstanden, an denen benachbarte Felsblöcke gegeneinander schliffen. An Stellen geringerer Bewegung entstanden Quarzadern, die beständiger sind und durch Verwitterung über den Sandstein hinausragen.

Zusammenhängende Aufsätze

Pantheon (2)

 

Navigation

 
Der Verband Böhmisches Paradies © 1992-2022  |  Antonína Dvořáka 335, 511 01 TURNOV
tel.: +420 481 540 253  |  info@cesky-raj.info
Liberecký kraj Královéhradecký kraj Středočeský kraj
Publikační a redakční systém Public4u © 2000-2022
load