CSENRUPLNL
HruboskalskoHruboskalsko

Hruboskalsko gehört zu den bekanntesten Felsenstädten und ist durch die imposanten, bis zu 55 m hohen Türme und steilen Klammen charakteristisch. 

Prachovské skály (Felsen)Prachovské skály (Felsen)

Das Naturreservat Prachovské skály gehört zu den bekanntesten Gebieten der Tschechischen Republik. Es ist eines der ältesten Naturreservate in der Tschechischen Republik. 

Bozkovské dolomitové jeskyně (die Höhlen) Bozkovské dolomitové jeskyně (die Höhlen)

Die Höhlen Bozkovské dolomitové jeskyně mit dem größten unterirdischen See in Böhmen.

Suche

Krkavčí skála

Böhmisches Paradies

Semily, 513 01

E-mail:kct.semily@seznam.cz
Web:www.kct.semily.cz
QR kód kontaktů pro Váš mobilní telefon

Krkavčí skála ist ein vorschiebend stehender Felsblock am linken Ufer der Jizera, der sich etwa 100 m über seiner Oberfläche erhebt. Der Felsen dient als Aussicht und zugleich ist es eine der 7 geologischen Stationen in der Mikroregion Kozákov.
 
 

Krkavčí skála ist ein Aussichtspunkt, der einen herrlichen Blick auf die romantische Schlucht der Jizera bietet. Dieser beliebte Aussichtspunkt wurde vor über 100 Jahren zur Verfügung gestellt und mit Metallgeländern ausgestattet. Er bietet vor allem einen Blick auf das Isertal und auf den gegenüberliegenden Medenec.

Der Zugang zu Krkavčí skála war früher ziemlich schwierig, und deshalb hat der Verein für Verschönerung aus Semily zum vorigen Beginn des Jahrhunderts ein Zugänglichmachen von Krkavčí skála vorgeschlagen. Der Zugangsweg einschließlich des Geländers  wurde markiert und mit Orientierungstafeln beschaffen. Die feierliche Eröffnung fand am 18. Juni 1905 statt. In der Vergangenheit gab es hier nachbarschaftliche Unterhaltungen mit Musik, an den Ständen konnte man verschiedene Leckerbissen zur Erfrischung kauften.

Die steilen Hänge bedecken neben den Fichtenwäldern die Überreste naturnaher Vorgebirgsausläufer mit Buche, Bergahorn und Tanne. Das Naturschutzgebiet beherbergen einige seltene Pflanzen- und Tierarten, die gesetzlich geschützt sind.

Wenn Sie Krkavčí skála besuchen, werden Sie vom Aussichtspunkt aus über die wunderschöne Aussicht auf das Tal erstaunt sein. Ein Besuch hierher lohnt sich auf jeden Fall.

Krkavčí skála („Rabenfelsen“)

Der Rabenfelsen ist ein aufgeworfener Felsblock am Rande des Hochplateaus, das sich über dem linken Iserufer bei Bítouchov erhebt. Er ist von Bítouchov aus über den blau gekennzeichneten Wanderweg erreichbar, der am Gipfel des Kozákov beginnt. Auf der Felsspitze befindet sich ein Aussichtspunkt. Der Rabenfelsen fußt auf Gesteinsschichten, die aus einem vulkanischen Komplex mit Basalt-Tuffit-Charakter bestehen und die Textur von Mandelstein aufweisen. In seltenen Fällen kommen in den Basaltsteinschichten Einhöhlungen vor, in denen sich Zeolith-Minerale und weitere hiesig auftretende Minerale befinden; auch Olivin ist hier anzutreffen. In der Umgebung floriert die Waldfauna und –Flora. Der Rabenfelsen ist ein aufgeworfener Felsblock am Rande des Hochplateaus, das sich über dem linken Iserufer bei Bítouchov erhebt. Er ist von Bítouchov aus über den blau gekennzeichneten Wanderweg erreichbar, der am Gipfel des Kozákov beginnt. Auf der Felsspitze befindet sich ein Aussichtspunkt. Der Rabenfelsen fußt auf Gesteinsschichten, die aus einem vulkanischen Komplex mit Basalt-Tuffit-Charakter bestehen und die Textur von Mandelstein aufweisen. In seltenen Fällen kommen in den Basaltsteinschichten Einhöhlungen vor, in denen sich Zeolith-Minerale und weitere hiesig auftretende Minerale befinden; auch Olivin ist hier anzutreffen. In der Umgebung floriert die Waldfauna und –Flora. Der Rabenfelsen ist ein aufgeworfener Felsblock am Rande des Hochplateaus, das sich über dem linken Iserufer bei Bítouchov erhebt. Er ist von Bítouchov aus über den blau gekennzeichneten Wanderweg erreichbar, der am Gipfel des Kozákov beginnt. Auf der Felsspitze befindet sich ein Aussichtspunkt. Der Rabenfelsen fußt auf Gesteinsschichten, die aus einem vulkanischen Komplex mit Basalt-Tuffit-Charakter bestehen und die Textur von Mandelstein aufweisen. In seltenen Fällen kommen in den Basaltsteinschichten Einhöhlungen vor, in denen sich Zeolith-Minerale und weitere hiesig auftretende Minerale befinden; auch Olivin ist hier anzutreffen. In der Umgebung floriert die Waldfauna und –Flora.
 

Navigation

 
Der Verband Böhmisches Paradies © 1992-2021  |  Antonína Dvořáka 335, 511 01 TURNOV
tel.: +420 481 540 253  |  info@cesky-raj.info
Liberecký kraj Královéhradecký kraj Středočeský kraj
Publikační a redakční systém Public4u © 2000-2021
load