CSENRUPLNL
Prachovské skály (Felsen)Prachovské skály (Felsen)

Das Naturreservat Prachovské skály gehört zu den bekanntesten Gebieten der Tschechischen Republik. Es ist eines der ältesten Naturreservate in der Tschechischen Republik. 

HruboskalskoHruboskalsko

Hruboskalsko gehört zu den bekanntesten Felsenstädten und ist durch die imposanten, bis zu 55 m hohen Türme und steilen Klammen charakteristisch. 

Bozkovské dolomitové jeskyně (die Höhlen) Bozkovské dolomitové jeskyně (die Höhlen)

Die Höhlen Bozkovské dolomitové jeskyně mit dem größten unterirdischen See in Böhmen.

Suche

Besedické skály

Böhmisches Paradies

Besedice, 468 22

QR kód kontaktů pro Váš mobilní telefon

Felsen, auf denen sich die Felsenlabyrinthe Kalich (Kelch) und Chléviště (Stallung) befinden, von denen aus sich mehrere attraktive Ausblicke auf das gesamte Tal von Malá Skála bieten.
 
 

Das romantische Labyrinth aus Sandsteinfelsen liegt oberhalb des linken Ufers der Jizera bei Besedice im Böhmischen Paradies. Die Rundtour führt uns durch die Felsen, die uns zu den wichtigsten Orten des Gebiets führen. Die Hauptgruppe der Felsen ist Chléviště mit der Grotte des verbannten Václav Sadovský aus Sloupno  und mit wunderschönen Aussichten. In der Felsgruppe U Kalicha in der Mitte von fünf Felsschluchten befindet sich ein Altar mit einem eingehauenen Kelch mit der Jahreszahl 1634. An den Wänden befindet sich ein Auszug aus Kšaft (Vermächtnis) von J. A. Komenský, Verse über die Kralitzer Bibel und Verse des Franziskanermönchs J. Vitásek.

Zugang: Von Malá Skála (Kleinskal), ein steiler Anstieg um die Suché skály (Dürre Felsen) herum nach Besedice, oder von der Straße Nr. 282 von Železný Brod (Eisenbrod) nach Rovensko pod Troskami biegen Sie in Koberovy rechts ab.

Felsen „Besedické“

Das Felsengebiet entspringt im fein- bis mittelkörnigen Quarzsandstein der höheren Lagen der Teplitzer Formation des tschechischen Kreidebeckens. Der eisenhaltige Sandstein ist widerstandsfähiger gegenüber Verwitterung, daher bildet er oftmals ein zerklüftetes Relief. Der Basalt enthält Eisenminerale, die sich auflösten, um dann in der Umgebung der Basaltader erneut in die Fugen zwischen einzelnen Sandsteinkörnern einzusickern. Beim Aussichtspunkt Hořákov modellierte die Erosion eine Felsformation in Pilzform.
 

Navigation

 
Der Verband Böhmisches Paradies © 1992-2021  |  Antonína Dvořáka 335, 511 01 TURNOV
tel.: +420 481 540 253  |  info@cesky-raj.info
Liberecký kraj Královéhradecký kraj Středočeský kraj
Publikační a redakční systém Public4u © 2000-2021
load