CSENRUPLNL
Prachovské skály (Felsen)Prachovské skály (Felsen)

Das Naturreservat Prachovské skály gehört zu den bekanntesten Gebieten der Tschechischen Republik. Es ist eines der ältesten Naturreservate in der Tschechischen Republik. 

HruboskalskoHruboskalsko

Hruboskalsko gehört zu den bekanntesten Felsenstädten und ist durch die imposanten, bis zu 55 m hohen Türme und steilen Klammen charakteristisch. 

Bozkovské dolomitové jeskyně (die Höhlen) Bozkovské dolomitové jeskyně (die Höhlen)

Die Höhlen Bozkovské dolomitové jeskyně mit dem größten unterirdischen See in Böhmen.

Suche

Berg Kosakow

Böhmisches Paradies

Chuchelna, 513 01

Telefon:+420 481 622 702
GSM:+420 602 151 967
E-mail:obec@chuchelna.cz
Web:www.kozakov.cz
www.chuchelna.cz
QR kód kontaktů pro Váš mobilní telefon

Kozákov ist der höchste Berg des Böhmischen Paradieses, des Gebiets am Fluss Jizera (Iser) und im Vorgebirge von Krkonoše (Riesengebirge). Es ist umgeben von Gerüchten von Edelsteinen, die sich hier schon seit Urzeiten befinden.
 
 

Von der Spitze des Kozákov hat man einen schönen Blick auf das ganze Böhmische Paradies, Oberes Gebiet von Jizera/Pojizeří, Krkonoše (Riesengebirge), Jizerské hory (Isergebirge), Kamm des Ještěd (Jeschken), Lužické hory (Lausitzer Gebirge), České středohoří (Böhmisches Mittelgebirge) und Orlické hory (Adlergebirge). 1932 wurde das Touristenchalet des Riegers auf dem Gipfel erbaut und 1995 der Aussichtsturm eröffnet, von dem aus die Besucher einen schönen Rundblick genießen kann. Bei schönem Wetter kann man hiervon ein Viertel Böhmens sehen.

Der Gipfel von Kozákov ist eine wichtige Kreuzung von Wegen und Pfaden mit zehn markierten Wanderwegen, darunter der Goldene Weg des Böhmischen Paradieses. Es ist auch der Ausgangspunkt des Lehrpfades Kozákov, der zur Drábovna ins Mondtal, zur Votrubec- Mühle führt und beim Brunnen Radostná endet.

Am Südhang des Berges befindet sich der berühmte Brunnen Radostná, am Nordwesthang die Sandsteinscholle Drábovna. Im Norden in Richtung Hamštejn liegt die Höhle Babí und der Ofen Kudrnáč - Steinmetzwerkstätten aus der jüngeren Steinzeit. Der Zugang zum 744 m hohen Gipfel von Kozákov erfolgt über den rot markierten Wanderweg Riegrova cesta von Bačov (Batschau) aus.

Auch für Gleitschirmflieger gibt es auf dem Kozákov hervorragende Bedingungen. Auf einer Höhe von 744 m ü.d.M. gibt es auf der Bergspitze drei Startbereiche (West, Süd und Nord). Zwei davon haben einen Fluchtbereich für den Fall, dass man die Bäume nicht überfliegen könnte.

Bei guten Schneebedingungen im Winter ist Kozákov auch das Ziel von Skifahrern. Am Nordhang des Berges befindet sich ein Skilift mit einer Ausstiegsstation in Sichtweite der Touristenhütte.

Krater Kozákov

Der Kozákov ist der jüngste Vulkan des Böhmischen Paradieses. Er war noch vor 5 Millionen Jahren aktiv. Aus dem Krater im Bereich der Vulkanspitze flossen Lavaströme aus, aus denen in der Vergangenheit an einer Anzahl von Standorten gefördert wurde; bis heute befinden sich die Steinbrüche in Smrčí und Proseč in Betrieb. Entlang des Wanderweges zur „Fröhlichen Quelle“ (tsch.: Radostná studánka) befinden sich Felsen, die Überreste des Vulkankegels darstellen. Sind bestehen aus geronnenen Lavastücken, verbacken mit Steinen, die der Vulkan ausspie.
 

Navigation

 
Der Verband Böhmisches Paradies © 1992-2022  |  Antonína Dvořáka 335, 511 01 TURNOV
tel.: +420 481 540 253  |  info@cesky-raj.info
Liberecký kraj Královéhradecký kraj Středočeský kraj
Publikační a redakční systém Public4u © 2000-2022
load