CSENRUPLNL
Prachovské skály (Felsen)Prachovské skály (Felsen)

Das Naturreservat Prachovské skály gehört zu den bekanntesten Gebieten der Tschechischen Republik. Es ist eines der ältesten Naturreservate in der Tschechischen Republik. 

HruboskalskoHruboskalsko

Hruboskalsko gehört zu den bekanntesten Felsenstädten und ist durch die imposanten, bis zu 55 m hohen Türme und steilen Klammen charakteristisch. 

Bozkovské dolomitové jeskyně (die Höhlen) Bozkovské dolomitové jeskyně (die Höhlen)

Die Höhlen Bozkovské dolomitové jeskyně mit dem größten unterirdischen See in Böhmen.

Suche

Felsenstadt Hruboskalsko

Böhmisches Paradies

Mittelschwieriger Ausflug (roter Schwierigkeitsgrad) – durch die Felsenstadt Hruboskalsko durch die wunderschöne Natur des Böhmischen Paradieses (Český ráj).
 
 

Streckenverlauf:

Kurbad Lázně Sedmihorky – d. h. 1,5 km Ortschaft Doubravice, Hrubá Skála – Straße weiß markierter Fahrradweg Nr. 4015, 1,5 km Schloss Hrubá Skála – rot markierter Wanderweg 3 km Burg Valdštejn – gelb markierter Wanderweg 0,5 km weiter weiß markierter Fahrradweg Nr. 4089 2,5 km Sedmihorky.

Länge des Ausfluges: 9 km

Schwierigkeitsgrad für mechanischen Rollstuhl:schwierig, Begleitperson erforderlich.

Schwierigkeitsgrad für elektrischen Rollstuhl:schwierig, Begleitperson erforderlich.

Für Kinderwagen geeignet: JA

Wir empfehlen, diesen Ausflug bei trockenem Wetter zu unternehmen!

Wegbeschreibung:

Der Parkplatz in der Ortschaft Sedmihorky verfügt über keine Behindertenparkplätze. Der Belag besteht aus Asphalt und Pflastersteinen. Vom Parkplatz aus starten wir über den Pflastersteinweg zum Kurbad, wo man auch parken kann. Hier können wir uns am Imbiss mit Außenfläche oder direkt im Wirtshaus Podzámecká krčma mit einem Wirtsgarten, der mit einer Rampe ausgestattet ist, erfrischen. Beim Betreten des Restaurants muss eine 3 cm hohe Schwelle überwunden werden. Die Breite der Tür, welche nach Innen öffnet, beträgt 80 cm. Im Restaurant befindet sich ein normales WC mit einer Türbreite von 60 cm, die nach Innen öffnet. Vor der WC-Schüssel ist 80 cm Platz und an den Seiten 20 cm, das Waschbecken ist mit einer Hebelbatterie ausgestattet.

Vom Wirtshaus aus folgen Sie weiter der grünen Wegmarkierung 400 m steil auf einen Hügel (Foto Nr. 1), auf einem Weg mit einem Belag aus grobem Asphalt. Es folgt ein leichtes Gefälle und 300 m ebener Strecke, danach begeben wir uns 300 m auf einen sanften Hügel. Danach folgt ein leichtes Gefälle, ca. 150 m. Hier verlassen wir die grüne Wegmarkierung und folgen dem Weg aus grobem Asphalt bis zur Hauptstraße, wo wir nach Rechts abbiegen.

Am Ende der Gemeinde Doubravice erwartet Sie die Steigung auf einen steileren Hügel auf einer Asphaltstraße in einer Länge von 1 km. Begeben Sie sich zur Kreuzung, von der aus Sie den Wegweisern zum Schloss Hrubá Skála folgen. Von der Kreuzung aus steigen Sie einen sanften Hügel 300 m hinab, danach kommt eine leichte Steigung von 50 m zum Parkplatz am Schloss, wo sich ein Kiosk und das Schlossrestaurant befinden. Informationen über die Zugänglichkeit des Schlosses finden Sie direkt und dessen Eintrag.

Vom Parkplatz aus folgen wir der roten Wegmarkierung in Richtung Valdštejn (die Asphaltstraße führt auf einen sanften Hügel). Nach ungefähr 300 m biegen Sie Rechts auf einen asphaltierten und Weg mit kleinen Steinchen ab. Nach 100 m gelangen Sie an die Weggabelung Adamova lože und Sie folgen der roten Markierung weiter in Richtung Arboretum Bukovina. Nach einem Gefälle von 200 m folgt eine flache Strecke mit 300 m, die Sie bis zum Arboretum führt. Nähere Informationen über die Zugänglichkeit des Arboretums finden Sie direkt und dessen Eintrag.

Nach der Besichtigung des Arboretums folgen Sie weiter der roten Wegmarkierung in Richtung Valdštejn. Der Weg wird jetzt sandig-steinig und er steigt steil 400 m auf den Hügel hinauf (Foto Nr. 2). Danach gehen Sie auf einer ebenen Strecke weiter. Unterwegs können auch einige Aussichtsorte besucht werden, welche einen traumhaften Blick in die Landschaft und auf die Felsen bieten. Der Zugang wird jedoch durch Baumwurzeln auf dem Weg erschwert (Foto Nr. 3).

Nach ungefähr 1 km kommt eine 300 m lange Steigung und in der Mitte des Hügels befindet sich ein Entwässerungskanal aus flachen Steinen. Der Kanal ist seicht und man kann ihn einfach überqueren. Es folgt weiter ein flacher Abschnitt mit einer Länge von 200 m und danach ein Abstieg über den mittleren Hügel. Hier queren zwei Entwässerungsrinnen 10x10 cm (Foto Nr. 4), die man leicht überqueren kann. Nachfolgend gelangen Sie auf einen 200 m langen ebenen Weg, der Sie bis zur Burg Valdštejn führt, die besichtigt werden kann. Informationen über die Zugänglichkeit der Burg finden Sie direkt und dessen Eintrag.

Am Parkplatz vor der Burg Valdštejn befindet sich ein kleines Wirtshaus mit Garten und einem normalen WC, zu dem eine 15 cm hohe Stufe führt und die Tür (Breite 60 cm) öffnet nach Innen. Vor der WC-Schüssel ist 70 cm Platz und auf der Seite 30 cm, das Waschbecken ist mit einer Hebelbatterie ausgestattet. Auf der Burg Valdštejn befindet sich ein barrierefreies WC.

Von der Burg Valdštejn aus kann man ca. 700 m entlang der roten Wegmarkierung in Richtung der Ortschaft Hlavatice gehen. Es ist ein sehr schöner Waldspaziergang insbesondere auf ebenen Strecken. Danach muss man zurück zur Burg Valdštejn, denn die letzten 200 m zur Ortschaft Hlavatice sind steil, felsig und gefährlich.

Von der Burg Valdštejn aus folgen Sie der gelben Wegmarkierung in Richtung "Pod Majákem". Der Weg, der von Sandsteinfelsen umgeben ist, führt über ein sanftes Gefälle, der Belag besteht aus grobem Asphalt. Nach 1 km gelangen Sie zur Kreuzung, an der Sie nach Rechts auf den Fahrradweg abbiegen. Es handelt sich um einen Waldweg mit grobem Asphalt und Kies. Nach einem leichten 400 m langen Gefälle kommt eine 300 m lange Steigung auf einen kleinen Hügel und danach sind Sie an der Weggabelung Pod Majákem angelangt. Folgen Sie dem Fahrradweg weiter in Richtung der Quelle Antonínův pramen. Nach Ihrem leichten 100 m langen Anstieg auf den sanften Hügel folgt ein leichtes Gefälle, das Sie zu einem kleinen Weiher führt, von wo aus Sie weiter gehen. Nach ca. 200 m Gefälle kommt eine flache Asphaltstrecke und nach weiteren 300 m gelangen Sie wieder zum Parkplatz zurück.

 
 
Der Verband Böhmisches Paradies © 1992-2021  |  Antonína Dvořáka 335, 511 01 TURNOV
tel.: +420 481 540 253  |  info@cesky-raj.info
Publikační a redakční systém Public4u © 2000-2021
load