CSENRUPLNL
Prachovské skály (Felsen)Prachovské skály (Felsen)

Das Naturreservat Prachovské skály gehört zu den bekanntesten Gebieten der Tschechischen Republik. Es ist eines der ältesten Naturreservate in der Tschechischen Republik. 

Bozkovské dolomitové jeskyně (die Höhlen) Bozkovské dolomitové jeskyně (die Höhlen)

Die Höhlen Bozkovské dolomitové jeskyně mit dem größten unterirdischen See in Böhmen.

HruboskalskoHruboskalsko

Hruboskalsko gehört zu den bekanntesten Felsenstädten und ist durch die imposanten, bis zu 55 m hohen Türme und steilen Klammen charakteristisch. 

Suche

Podještědské muzeum Český Dub

Mácha Region

Ul. Svobody 31/IV
Český Dub, 463 43

Telefon:+420 485 147 090
GSM:+420 728 045 065
E-mail:gollova.muzeum@seznam.cz
Web:www.muzeumceskydub.cz
QR kód kontaktů pro Váš mobilní telefon

Im Jahre 1919 wurde in Český Dub von einer Hobbygruppe das Museum mit dem Namen Podještědské museum Karoliny Světlé gegründet. Im Laufe der Jahre wurden im Museum umfangreiche völkerkundliche und historische Sammlungen, einschl. des umfangreichen literarischen Nachlasses der Schriftstellerin Karolina Světlá gesammelt.
 
 

Seit 1945 siedelt das Podještědské-Museum in der sog. Blaschke-Villa. Dieses Objekt im Neuranaissanse-Stil ließ im Jahre 1881 der bedeutende nordböhmische Textilunternehmer Franz Schmitt für seine Tochter und ihren Gatten, Konrad Blaschke bauen.

Exposition:
1. Region Podještědí der Nationalen Wiedergeburt
und der Schriftstellerin Karolina Světlá - im Rahmen dieser Exposition können Besucher die Wohnung von Karolina Světlá besuchen und einen Blick in ihr Arbeitszimmer mit ursprünglichen Möbeln, Bibliothek und Schreibtisch werfen. Ein weiterer Teil der Exposition erinnert an Bedřich Smetana, der in Český Dub öfters bei seiner Muter verweilte und dessen Oper Hubička (Küsschen) sich in der Region Podještědí abspielt.

2. Gotische Schablone in Böhmen - in dieser Exposition kann man eine Sammlung gotischer und gotisierender Möbel in Nordböhmen sehen.

3. Johanniter-Kommende der Hlg. Zdislava und Havel von Lemberg - lange Jahre wurde angenommen, dass die Gebäude des Klosters in Český Dub im Laufe der Hussitenkriege spurlos untergegangen sind. Die historische Forschung im Jahre 1991 führte jedoch zur Wiederentdeckung und Erschließung der ursprünglichen Klosterräume.

4. Kabinett des tschechischen Malers Petr Dillinger - Sie können im Museum auch das Kabinett von Petr Dillinger, Landsmann aus Český Dub besuchen.

Öffnungszeit

April - September Mi - So 9:00 - 17:00

Eintrittspreis

Voller Eintrittspreis:60,00 CZK
Vergünstigter Eintrittspreis:40,00 CZK
Voller Eintrittspreis:100,00 CZK
Vergünstigter Eintrittspreis:60,00 CZK
Podještědské muzeum v Českém Dubu - expozice, Autor: Archiv Podještědského muzea

Fremdsprachiger Kommentar: Englisch, Deutsch Dienste: Parkplatz, Umkleideraum/Garderobe Museum Specification: Heimatgeschichte, Bildende Kunst

Podještědské muzeum v Českém Dubu - expozice, Autor: Archiv Podještědského muzea
Podještědské muzeum v Českém Dubu - expozice, Autor: Archiv Podještědského muzea
Podještědské muzeum v Českém Dubu - expozice, Autor: Archiv Podještědského muzea
Podještědské muzeum v Českém Dubu - expozice, Autor: Archiv Podještědského muzea
Podještědské muzeum, Autor: Milan Drahoňovský
 
 

Navigation

 
Der Verband Böhmisches Paradies © 1992-2022  |  Antonína Dvořáka 335, 511 01 TURNOV
tel.: +420 481 540 253  |  info@cesky-raj.info
Liberecký kraj Královéhradecký kraj Středočeský kraj
Publikační a redakční systém Public4u © 2000-2022
load