CSENRUPLNL
HruboskalskoHruboskalsko

Hruboskalsko gehört zu den bekanntesten Felsenstädten und ist durch die imposanten, bis zu 55 m hohen Türme und steilen Klammen charakteristisch. 

Prachovské skály (Felsen)Prachovské skály (Felsen)

Das Naturreservat Prachovské skály gehört zu den bekanntesten Gebieten der Tschechischen Republik. Es ist eines der ältesten Naturreservate in der Tschechischen Republik. 

Bozkovské dolomitové jeskyně (die Höhlen) Bozkovské dolomitové jeskyně (die Höhlen)

Die Höhlen Bozkovské dolomitové jeskyně mit dem größten unterirdischen See in Böhmen.

Suche

Die Regionen Sobotka und Dolní Bousov: Von Sobotka durch die Täler unterhalb der Burg Trosky

Böhmisches Paradies

náměstí Míru
Sobotka, 507 43

QR kód kontaktů pro Váš mobilní telefon

Mittelschwieriger Ausflug – 16 km.
 
 

SOBOTKA, nám. – Dolní Mlýn, Dolský rybník (5 km) – Nebákov (7,5 km) Podsemín (8 ,5 km) Údolí Žehrovky, U Přibyla (9,5 km) Libošovice (12,5 km) Libošovice, vlak (13 km) Nepřívěc (13,5 km) – Pod Humprechtem (15,5 km) SOBOTKA (16 km)

Die Regionen Sobotka und Dolní Bousov bilden den Übergang von den Elbniederungen in das Hügelland der Region Jičín mit ihren Felsenregionen, Burgen und Schlössern. Gleich in der Stadt Sobotka können Sie das zauberhafte Barockschlösschen Humprecht besuchen, unweit davon eine der besterhalten gotischen Burgen – die Burg Kost und das angrenzende Naturschutzgebiet – das romantische Tal Plakánek. Die Stadt Sobotka selbst ist eine Stadt mit einer langen Kulturtradition mit einem städtischen Denkmalschutzgebiet, sowohl mit erhalten gebliebenen Gebäuden mit volkstümlicher Architektur, als auch mit Beispielen der klassizistischen und funktionalistischen Architektur. Die Region Dolní Bousov war früher eine Fischzuchtregion mit mehr als fünfzig Wasserflächen. In der gesamten Region finden sich zahlreiche Beispiele erhalten gebliebener volkstümlicher Architektur – gezimmerte Häuser des isergebirglichen Typus und eine einzigartige Auswahl gezimmerter Glockentürme. Nördlich und südlich beider Städte erstrecken sich weite und ruhige Wälder. Die Landschaft der gesamten Region ist leicht wellig und insbesondere für Fahrradtouren bestens geeignet.

Sobotka  – eine Stadt mit einer bedeutenden Geschichte und kultureller Tradition – das südliche Tor in die Region Böhmisches Paradies - (Festival der tschechischen Sprache und Literatur, Jahrmarkt, Festival für Kunstgewerbe, städtische Denkmalzone), volkstümliche Architektur (Šolcův statek - Bauernhof, Gansův dům – hist. Hausklassizistische und funktionalistische Architektur, städtebaulich wertvoller Hauptplatz (mit dem Geburtshaus und dem Museum des tschechischen Dichters Frána Šrámek), Dom der hl. Maria Magdalena, der Friedhof mit Gräbern bedeutender Söhne der Stadt, der DichterFrána Šrámek und Václav Šolc. Oberhalb des Friedhofs in einem Waldpark befindet sich das Jagdschloss Humprecht aus dem 17. Jahrhundert. Städtisches Freibad.

Humprecht – kleines Barockschloss mit einem elliptischen Grundriss (Entwurf C. Lurago), erbaut in den Jahren 1666-1672 von Jan Humprecht Černín nach dem Vorbild des Galatäischen Turmes. Es diente als Jagdschloss. Die Mitte des Gebäudes stellt ein 16 m hoher Saal mit einer interessanten Akustik. Traumhafte Aussicht vom Turmumgang.

 

Navigation

 
Der Verband Böhmisches Paradies © 1992-2022  |  Antonína Dvořáka 335, 511 01 TURNOV
tel.: +420 481 540 253  |  info@cesky-raj.info
Liberecký kraj Královéhradecký kraj Středočeský kraj
Publikační a redakční systém Public4u © 2000-2022
load